Positiv aus ökologischen und ökonomischen Gründen

Schon lange Zeit ist es in Deutschland von vielen Kommunen verboten, das Auto auf der Straße zu waschen. Der Grund dafür ist, dass Reste wie Motoröl, Waschtenside, Teer, Schwermetalle und Mikroorganismen ganz einfach in das Grundwasser sickern, da diese Stoffe unbehandelt auf dem Boden landen. Abgesehen davon, wird viel mehr Wasser verbraucht als in einer Waschanlage. Eine Wasserrecyclinganlage ist also auch kostenreduzierend, denn dadurch kann 75-90 % Frischwasser eingespart werden. Grund genug also, in ein ausgeklügeltes System zu investieren!

Gebrauchtes Wasser in Waschanlagen ist teilweise mikrobiell kontaminiert 

Sie müssen Ihre Kunden sowie das Personal Ihres Unternehmens schützen, da vom gebrauchten Wasser in Ihrer Waschanlage eine gesundheitliche Gefährdung ausgehen kann. Vor allem dann, wenn die Versprühung des kontaminierten Waschwassers auf engsten, geschlossenen Raum stattfindet. Kunden sowie Mitarbeiter können Aerosole einatmen und sich so mit Bakterien infizieren. Daher sollte das Wasser mit Ozonierung, Peroxid, thermischer Behandlung oder einer UV-Behandlung gereinigt werden, um sämtliche Schimmelpilze zu entfernen.

Ozonanlagen sind einfach zu installieren

Die Lösung? Installieren Sie eine Ozon-Anlage in Ihrer Waschanlage! So können sie Bakterien wie Legionellen, Viren und Bakterien aus dem Wasser Ihrer Waschanlage ganz einfach entfernen. Damit tun Sie Ihren Kunden, der Umwelt, Ihrem Geldbeutel sowie Ihren Mitarbeitern etwas Gutes. Ihre Waschanlage ist damit auf dem neuesten Stand der Technik und sie ziehen sicherlich mehr Kunden an. Die Systeme zur Wasseraufbereitung von Mix sind alle einfach zu installieren und sicher. Darüber hinaus bietet Mix auch großartige Umkehrosmose-Anlagen – mit denen Reinstwasser produziert wird. Dieses Wasser wird bei der Fahrzeugwäsche eingesetzt, um einen absolut sauberen und kalkfreien Effekt zu erreichen. Mix ist immer auf dem neuesten Stand der Technologien, um Ihnen sicheres und sauberes Wasser zu ermöglichen sowie das Wasser des Hauses zu einem Oligomineral zu machen.